Chronik

Bereits in der vierten Generationen setzt Sylvia Schatz-Seidel seit 2010 die Tradition des Bäckerhandwerks in ihrer Familie fort.

Im Jahre 1912 gründeten die Urgroßeltern, Konrad und Kunigunde Schatz, die erste Bäckerei in Bayreuth, im Stadtteil St. Georgen. 1913 wurde das Geschäft in die Leuschnerstraße verlegt. Dort entstand das damalige Stammhaus. Ihre Großeltern, Hans und Babette Schatz, führten die Bäckerei ab 1939.

Nach dreijähriger Berufsausbildung zum Bäcker- und Konditormeister übernahm Kurt Schatz 1970 schließlich Ihr Vater mit seiner Frau Elfriede die Leitung des Familienbetriebes. Einer der Höhepunkte in der Geschichte des Unternehmens war der Umzug am 23. November 1975 in das moderne Produktionsgebäude im Geseeser Ortsteil Forkendorf.

Rewe im Stammhaus in der Leuschnerstrasse Hans und Barbara Schatz

Rewe im Stammhaus in der Leuschnerstrasse Hans und Barbara Schatz

Kunigunde und Konrad Schatz

Kunigunde und Konrad Schatz

Kurt Schatz Bäckermeister

Kurt Schatz Bäckermeister

Hans und Kurt Schatz Stammhaus Leuschnerstrasse

Hans und Kurt Schatz Stammhaus Leuschnerstrasse

50 Jahre Bäckerei Schatz 1962

50 Jahre Bäckerei Schatz 1962

Eröffnung Filiale Hegelstrasse ehemalig Bäckerei Schamel

Eröffnung Filiale Hegelstrasse ehemalig Bäckerei Schamel

Zum 65.Jubiläum von einem Kunden – unvergesslich

Zum 65.Jubiläum von einem Kunden – unvergesslich

 

 

 

Logo

geseeser landbaeckerei